Neue Puzzle-Fälschungen.

Bericht über gefälschte Puzzle und Bpz.
-- Seite 1 --

Uns liegen zurzeit neue Puzzle-Fälschungen vor, die aufgrund von arbeitsintensiven Nachforschungen eines sehr bekannten Sammlers entlarvt werden konnten. Diese Puzzle wurden ca. 2005 auf den Markt gebracht. Anhand der Nachforschungen scheint klar, dass sie größtenteils nur von einer oder zwei Personen in relativ großen Mengen bei eBay angeboten wurden. Die Puzzleteile, die uns von den zahlreichen großen Fälschern seit Jahren angeboten wurden, zählen nicht zu diesen neuartigen Fälschungen.

Die neuen Replika sind weitaus besser gefälscht und leider schon sehr, sehr nahe am Original. Zahlreiche Erkennungsmerkmale, die für die "normalen" Fälschungen noch galten (wie z.B. Abrisspunkte, Kennungen oder die Oberfläche und Farbe der Rückseite) fallen hier praktisch weg. Wir haben großen Anlass zur Vermutung, dass aus den oben genannten Gründen mittlerweile auch viele Fälschungen in den Händen von seriösen Händlern oder Sammlern sein könnten, ohne dass diese davon wissen.

Ein Merkmal jedoch zieht sich zum größten Teil durch alle Fälschungen hindurch. Es handelt sich dabei um die Qualität bzw. die Ausprägung der schwarzen Linien im Puzzle-Bild.

Man wird beim Anblick dieser Bilder vielleicht denken, dass es einfach wäre diese Puzzle zu erkennen, aber das ist eine wirklich vorschnelle Denkweise. Man sollte beachten, dass diese Bilder mit enorm hoher Auflösung und Vergrößerung erstellt wurden. Mit bloßem Auge ist absolut kein Unterschied mehr erkennbar!

Wir möchten hiermit nochmals betonen, dass es wirklich nötig ist eine starke Lupe
(min. 14-15x, besser höher) zu Hilfe zu nehmen!

 


Original
Hier mal ein kleiner deutlicher Vergleich der Puzzleteile. Außer leichten Farbabweichungen ist mit bloßem Auge kein Unterschied zu erkennen. Die Farbunterschiede können jedoch variieren und sind auch nur zu erkennen, wenn man ein Vergleichsstück besitzt.

Sie sollten also bei der Echtheitsbetrachtung vernachlässigt werden.

Fälschung
Die schwarzen Linien in den gefälschten Puzzleteilen sind stärker gerastert und lassen den Untergrund (weiß) teilweise durchblicken. Sie sind unter einem Mikroskop oder einer guten Lupe durch die minimal schlechtere Qualität zu unterscheiden!

Bitte beachtet, dass dieses Erkennungsmerkmal nicht nur an einer Stelle des Puzzles geprüft werden sollte!

Kennungen:

Die Kennungen in den Puzzleteilen sind leider als Erkennungsmerkmal nicht mehr tauglich, da sie mehr verwirren als helfen. Es gibt bei diesen Puzzles unterschiedliche Arten von Kennungen. Manche Kennungen wurden abkopiert (in diesem Falle gelten die selben Regeln wie für die restlichen schwarzen Linien), manche bzw. die meisten Kennungen wurden aber auch digital neu eingefügt. In diesem Fall ist die Kennung bei der Fälschung deutlich besser zu lesen als beim Original.

Beispiele für digital eingefügte Kennungen:

Zu erkennen ist, dass die Schriftarten minimal variieren. Auf dem linken Bild erkennt man z.B. beim Original noch einen Querstrich unter der 1, der beim Original fehlt, da die 1 in einer anderen Schriftart geschrieben wurde.

Auch auf dem oberen Bild ist ein leichter Schriftartunterschied zu sehen. Man erkennt aber auch, dass die Schriftarten fast nicht mehr zu unterscheiden sind. Nur noch der Untergrund scheint bei den Fälschungen leicht durch.

Es ist also absolut davon abzuraten die Kennungen als eindeutiges Merkmal anzusehen!

 

 

Abrisse, Rückseite und Stanzmuster:

 

Diese drei Punkte wurden fast identisch kopiert. Die Abrisse liegen bei der Fälschung bis auf wenige Millimeter sogar an der selben Stelle wie beim Original.

 

Die Rückseite weist zwar bei manchen Puzzles noch einen kleinen Oberflächenunterschied auf, allerdings wird dieser nach wenigen Jahren verschwunden sein, da er sich durch Abrieb und Lagerung immer mehr dem Original anpassen wird. Auch der Farbunterschied ist, wie man hier sieht, vernachlässigbar.
Wer schon einmal versucht hat, ältere Puzzle als Ersatzteile bei eBay zu ersteigern und dann nur noch die fehlenden Teile nachzukaufen, wird schnell gemerkt haben, dass es so gut wie unmöglich ist. Der Grund hierfür ist, dass es schon original von Ferrero sehr viele verschiedene Stanzmuster gab. Das Stanzmuster fällt als mögliches Unterscheidungskriterium also komplett weg.
Abschließend bleibt wohl nur zu sagen, dass diese qualitativ sehr gute Fälschung, wenn überhaupt, nur anhand der Linien im Puzzle zu unterscheiden ist. Nach diesen Erkenntnissen sollte man seine komplette Sammlung nochmals sorgfältig durchgehen!
Die Qualität hat uns schon etwas erschreckt und diese Fälschungen zu unterschätzen und seine Sammlungsstücke nur zu überfliegen wäre töricht. Verwendet dazu bitte, wie oben schon erwähnt, eine gute Lupe oder ein Mikroskop.

 

Der Beipackzettel:

Ebenso qualitativ hochwertig wie die Puzzleteile, sind auch die BPZ gefälscht. Unsere hoch auflösenden, stark vergrößerten Bilder mögen wohl auch hier etwas irreführend sein. Aber wir hatten diese Beipackzettel (welche aus der gleichen Quelle stammen und meist bei den Puzzleteilen dabei waren) zur Ansicht vorliegen und sind davon überzeugt, dass diese Fälschungen ohne gute Hilfsmittel nicht mehr unterscheidbar sind.

Die Rasterung verrät die Fälschung, allerdings nur unter einer 15-20 fachen Vergrößerung. Besser wäre sogar eine 60-fache Vergrößerung.

Unter diesen Voraussetzungen sind die Beipackzettel an der Qualität des Drucks zu unterscheiden.

 

Bekannt sind uns diese Fälschungen von:

bullet 1984 Tao Tao
bullet 1985 Dschungelbuch
bullet 1986 Biene Maja
bullet1987 Tapsi Törtels
bullet1987 Donald Duck
bullet1987 Raumfahrt
bullet1988 Fußballschlümpfe
bullet1988 Happy Hippos
bullet1988 Blumentopfzwerge
bullet1989 Aristocats
bullet1989 Micky Maus
bullet1990 Dribbelboys
bullet1990 Happy Hippo Fitness
bullet1991 Badezimmerzwerge
bulletEU 1990 Happy Hippo Fitness
bulletEU 1991 Teeny Tapsi Törtels
bulletEU 1993 Ranopla

 

Bericht über gefälschte Puzzle und Bpz.
Seite 2 - Hier klicken -

 

Für die Richtigkeit der Angaben auf dieser "Top Info Replika" Seite
übernehmen wir keine Gewähr!

Die auf diesen Seiten verwendeten Produktnamen und Symbole sind teilweise
Warenzeichen und geschützte Namen der jeweiligen Hersteller.

www.ueeidieter.de