Not macht erfinderisch!

Nun hatte ich endlich eine Vitrine für meine Ü-Eier-Figuren.
Die Vitrine hat 4 Etagen und so mussten Holztreppen her.
Aber, oh Gott, die Holztreppen, die man kaufen kann, sind zu groß, zu hoch und zu breit.
Das schlimmste aber war der Preis. 160 DM waren mir einfach zu viel und meine Figuren sind doch schon alle auf einer Holzleiste. 
Was nun?

Ich hatte am Anfang meiner Sammelleidenschaft die Figurensätze alle auf einer dünnen Holzleiste, unter die ich den passenden Bpz geklebt hatte.
Aber von vorne konnte man ja nicht sehen wie die Serie heißt. So habe ich mir dickere Holzleisten gekauft, alle Figuren umgestellt und vorne beschriftet.
Jetzt hatte ich eine Menge dünner Holzleisten über. Alle waren in der richtigen Breite. Schade, dachte ich, was mache ich jetzt mit den Leisten?

Da kam mir eine Super-Idee, die ich euch an Hand der Bilder jetzt zeigen möchte.

Die Holzleisten sind nur geklebt.

Im Vordergrund sind die dünnen Holzleisten zu sehen.
Sie werden einfach in der richtigen Länge geschnitten.
Siehe rechts.

Hier eine 3 Stufen Treppe aus Holzleisten.
Wenn mehr Stufen gebraucht werden, kann man einfach mehr Leisten ankleben. Hinten wird nur noch abgeschnitten.

Wenn die Treppe zu hoch ist, muss man hinten noch 1 oder 2 Leisten ankleben, damit sie stabiler wird. Die Seitenleisten werden ja unten immer länger, um so höher die Holztreppe wird.

Zwei fertige Holztreppen die man in jeder Höhe und in jeder Breite bauen kann.
Eine Schraubzwinge ist nötig um die vorderen Holzleisten anzukleben und festzuhalten bis der Leim ausgehärtet ist.


Jetzt werden nur noch meine Figuren, die ja auf Brettchen sind,
nach Belieben auf die Holztreppen gestellt.
Jede Serie kann man so auch sehr gut aus der Vitrine nehmen.

Nun könnt auch ihr solche Holztreppen bauen, denn auch ich bin kein Schreiner ;-)))