Varianten der Hüpfseil-Schlumpfine

Wir können hier verschiedene Bemalungs-Varianten der Hüpfseil-Schlumpfine zeigen.

Dazu einige erläuternde Worte:

In mehreren Katalogen (SU-Spielzeug aus dem Ei, Schrage-Allerlei aus dem Ei, A.Platzbecker-O-Ei-A und Krägermann-1.deutscher Ü-Ei Katalog) ist ein Diorama der Serie abgebildet, in der die Hüpfseil-Schlumpfine einen unbemalten (weißen) Sockel hat. 
Nachdem wir die Bilder in den vier Katalogen genauer betrachtet haben, sind wir der Meinung, dass es sich immer um das gleiche Diorama handelt.

Der Welz-Katalog hingegen zeigt ein Diorama in dem der Sockel der Schlumpfine bemalt ist.
Ein weiteres Bild dieser Art kann man auf der Seite von maxo finden. www.maxo-s.de
Auch die hier gezeigte Hüpfseil-Schlumpfine mit bemaltem Sockel stammt aus einem Diorama.

Es kamen also Diorama-Figuren mit bemaltem und unbemaltem Sockel vor. 
Die hier gezeigte Schlumpfine mit unbemaltem Sockel ist ein Flohmarktfund und stammt wahrscheinlich aus einem normalen Ü-Ei.
Die dritte Variante mit bemalten Schuhen stammt ebenfalls aus dem einen normalen Ü-Ei.
Dennoch dürfte diese Variante extrem selten sein.

Momentan gehen wir davon aus, dass alle drei Varianten in normalen Ü-Eiern zu finden waren.

Am häufigsten war in den Eiern die Schlumpfine mit bemaltem Sockel zu finden. 
Im Diorama sind die ersten beiden Varianten nachweisbar.

Bereich 2:
Varianten

Heidi Herzilein - großes und kleines Herz Emil Emsig - großer und kleiner Kopf
Manni Mahlzeit - großer und kleiner Stein - Figur Duchesse aus Aristocats 1989
Varianten Reiter auf Pferd  

Für die Richtigkeit der Angaben auf dieser Seite
übernehmen wir keine Gewähr!

zurück zur Top Info Spezial Seite